Creative Heritage

eine internationale Forschungsplattform für Regenerative Städte, Resilienz und Territoriale Innovation.

Creative Heritage ist ein Projekt für eine internationale Forschungsplattform für Regenerative Städte, Resilienz und Territoriale Innovation. Das Projekt ruft dazu auf, Kulturerbe als Dinge und Räume neu mit Ideen und Menschen in Verbindung zu bringen. Creative Heritage fordert, Kulturerbe kreativ zu schützen und zu nutzen und als Grundlage und Anregung zu sehen, Neues zu schaffen. Creative Heritage zeigt, wie Kulturerbe Impulse geben kann, um die Gesellschaft von heute zu integrieren und Städte von morgen zu gestalten. „Wir kämpfen dafür, Kulturerbe in kreative Entwicklung einzubauen“ schreibt Filipe Barata, als UNESCO engagiert in der Initiative Creative Heritage. Kreative Stadtplaner, Architekten und Künstler, kreative Experten für Gesellschaft, Wirtschaft und Ökologie haben mit Unterstützung der Volkswagen Stiftung die Hannover Creative Heritage Agenda erarbeitet. Sie ist Ausgangspunkt für eine internationale Plattform für experimentelle, wegweisende Projekte und neue Konzepte, an der bereits 22 Universitäten in Europa und Lateinamerika beteiligt sind. Das Buch Creative Heritage stellt Stimmen der Initiative dar, die Kulturerbe, Stadt und Kreativität neu zusammenbringt.

Creative Heritage formuliert vier Ansätze:
1. Inklusive Städte und Gebiete, die durch das gebaute Erbe gestärkt werden
2. Stärkung der Widerstandsfähigkeit der Städte durch die Ressourcen des Kulturerbes: Soziale, wirtschaftliche, ökologische Innovation 
3. Kulturerbe als kreativer Faktor für Städtebau und Kultur
4. Kulturerbe für regenerative Städte: Urbane Visionen und Konzepte
 
Förderung:
VolkswagenStiftung, Symposium 2017
 
Publikation:
Creative Heritage
Edited by Jörg Schröder, Maurizio Carta, Sarah Hartmann
Berlin, Jovis Verlag, 2018
www.jovis.de/en/books/details/product/creative-heritage.html