Stadt- und RaumentwicklungArchiv
Urbanization&Locality

Urbanization & Locality


Hintergrund

Im europäischen Städtebau spielt die Suche nach Ortsbezügen und lokaler Identität in den letzten Jahren eine immer bedeutendere Rolle, was sich sowohl in der Häufigkeit theoretischer Auseinandersetzungen zu diesem Themenfeld als auch in den in der Praxis realisierten Projekten widerspiegelt. Als Gegenreaktion auf die mit der Globalisierung einhergehenden Tendenzen der Vereinheitlichung der Städte, werden wieder vermehrt Bezüge zum historischen, geographischen, baulichen und soziokulturellen Kontext eines Entwurfsortes aufgenommen. Dagegen wurde im Zuge der rasanten Urbanisierungsprozesse in China seit den 1990er- Jahren die Auseinandersetzung mit Ortsbezügen in der Planung fast vollständig vernachlässigt. In Kooperation mit der Peking University sowie den Instituten für Freiraum- und Umweltplanung an der Fakultät für Architektur und Landschaft der Leibniz Universität, wird sich bis Ende 2018 in Form von interdisziplinären Seminaren, Exkursionen und Projektarbeiten eingehend mit der Thematik Ortsbezug auseinandergesetzt. Im Fokus stehen hierbei urbane Entwicklungen im Kontext von Wasserlagen, hier speziell Kanälen. Ziel ist die Erarbeitung von Planungsleitlinien vor dem Hintergrund des Ortsbezugs für künftige Entwicklungen von Stadtquartieren.


Beispielarbeit

Berlin Siemensstadt - Gartenfabrik

Hanna Klinger
Elisa Emrath
Carina Paulsen
Jana Böse


Beispielarbeit

Hamburg Rothenburgsort - Dichte trifft Lichte

Niels Niemeyer
Mariena Büscher
Jonathan Häuser
Linnea Schlag