Wahlpflichtmodul

Uuurble


Plattform für virtuelle Stadterkundung

Die Skyline von Manhattan, die Hinterhöfe von Berlin, das Häusermeer von Tokyo oder die Gassen von Venedig; das Stadtzentrum von Le Havre, Wohnviertel im indischen Bangalore, der Las Vegas Boulevard, Gebäude aus den 1960ern im georgischen Tbilisi oder zeitgenössische Architektur in Moskau – in den Disziplinen Architektur und Städtebau oder auch Geografie und Landschaftsarchitektur ist die Auseinandersetzung mit beispielhaften Bauwerken oder Stadträumen ein fester Bestandteil der Ausbildung. Doch nicht immer sind Reisen an diese Orte möglich und ausreichend Fachliteratur vorhanden. Darum hat die Abteilung für Stadt und Raumentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt der TU Braunschweig Uuurble entwickelt.

Uuurble ist eine internetbasierte Plattform, die sich der Erforschung und Beschreibung von Städten und Stadtquartieren widmet. Sie erlaubt, selbstproduzierte Texte, Grafiken, Fotos und Videos interaktiv mit den Bildwelten des Online-Kartendienstleisters Google Maps zu verknüpfen. Auf diese Weise können interessante Orte auf der ganzen Welt beschrieben und von allen Nutzern der Website besichtigt werden.

Uuurble richtet sich an Studierende, die ihre eigenen Beiträge auf der Plattform veröffentlichen möchten. Der Ort kann in Absprach mit unserer Abteilung frei gewählt werden. Die Bearbeitung kann alleine oder zu zweit erfolgen und wird mit Unterstützung unserer Abteilung zur Veröffentlichungsreife gebracht.

 

 

Vorstellung

Einführung:

20. April, 11:00 - 11:30 Uhr

erster Termin:

Mittwoch, 04.05.22, 13 Uhr
Der Termin für die Schreibwerkstatt wird noch bekannt gegeben.
Die individuellen Betreuungen finden im Institut für Entwerfen und Städtebau statt. (Termine nach Absprache)

Anzahl ETCS:

5

Teilnehmer*innen:

max. 5