Voyage à Bruxelles II

Exkursion WS 19/20

La Rue de Loi - Cristian de Portzamparc

"Brüsselisierung [...] bezeichnet den stadtplanerischen Begriff des teils unkontrollierten und unpassenden Einfügens von großmaßstäblichen Neubauten modernistischer Architektur in historischen Stadtteilen, wie er teilweise in Brüssel und auch in anderen über Jahrhunderte gewachsenen Städten zu sehen ist " Wie keine zweite Stadt steht die Entwicklung Brüssels in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts für den unreglementierten Abriss von bestehendenden Stadtstrkukturen und deren Nachverdichtung durch Hochhäuser.

Was für Lehren können aus den radikalen Formen des Stadtumbaus der letzten fünfzig Jahre ziehen und lässt sich der pejorative Begriff der Brüsselisierung rückwirkend betrachtet positiv umdeuten? Neben den offensichtlichen Brüchen zwischen Alt und Neu schauen wir uns Projekte an, die einen Einblick in zeitgenössische Tendenzen der vibranten belgischen Architekturszene bietet.

Exkursion 07.11.19 - 10.11.19


Lehrende

Prof. Andreas Quednau
WM Lennart Beckebanze
WM Ina Marie Kapitola
Jonas Trittmann