Stadt- und Raumentwicklung

Prof. Dipl.-Ing. Tim Rieniets


Die Skyline von Manhattan, die Hinterhöfe von Berlin, das Häusermeer von Tokyo oder die Gassen von Venedig; das Stadtzentrum von Le Havre, Wohnviertel im indischen Bangalore, der Las Vegas Boulevard, Gebäude aus den 1960ern im georgischen Tbilisi oder zeitgenössische Architektur in Moskau – in den Disziplinen Architektur und Städtebau oder auch Geografie und Landschafts­architektur ist die Auseinandersetzung mit beispielhaften Bauwerken oder Stadträumen ein fester Bestandteil der Ausbildung. Doch nicht immer sind Reisen an diese Orte möglich und ausreichend Fachliteratur vorhanden. War­um also nicht eine virtuelle Stadterkundung? Macht mit!

Uuurble wurde vom Institut für Entwerfen und Städtebau der Leibniz Universität Hannover in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt der TU Braunschweig entwickelt. Ziel des Projektes ist es, den Bildungsgegenstand „Stadt“ allen zugänglich zu machen, die über ein internetfähiges Endgerät verfügen. Außerdem soll es seine Nutzer*innen dazu anregen, ihr Wissen über Städte zu teilen und die Möglichkeit darstellen, sich interdisziplinär auszutauschen.